Historie

Pauly

Nach den Erzählungen der Vorfahren stammen die Pauly’s aus der Lombardei und zogen als Wanderarbeiter über Frankreich entlang der Mosel nach Röhndorf an den Rhein.
Dort wurde Martin Pauly (1719-1790) erstmals urkundlich als „Lapicidi“ (Steinhauer) erwähnt.
Danach folgten Johann Martin PAULY (1755-1791), Mathias Gabriel PAULY (1782-1839) und Heinrich PAULY (1816-1862). Sie blieben ingesamt etwa 100 Jahre in Röhndorf, ebenfalls als Steinmetze. Letzterer zog über Wetter/Ruhr nach Solingen.
Hier übernahm sein Sohn Aloysius Pauly (1849-1916) als Steinmetz- und Baugewerksmeister den seit 1871 bestehenden Steinmetzbetrieb von einem Jakob Wilhelm Strauss.
Dann folgten die Inhaber Heinrich Pauly (1884-1970) als Steinmetzmeister, Bernard A.Pauly (1913-1976) als Bauingenieur und seit 1971 führt Armin B.Pauly als Architekt/Dipl.Ing. den Familienbetrieb.